Wenn alle Dich meiden und hassen, ob mit oder ohne Grund, wird einer Dich niemals verlassen, und das ist Dein treuer Hund !

Und würdest du ihn sogar schlagen, ganz herzlos und ohne Verstand, er wird es geduldig ertragen, und leckt Dir dafür noch die Hand.

Nur Liebe und selbstlose Treue hat er für Dich immer parat, er beweist es Dir täglich auf's neue wie unsagbar gern er Dich hat.

Nennst du einen Hund dein eigen, wirst du nie verlassen sein, und solltest du vor Einsamkeit schweigen, denn du bist doch niemals allein.

Wird einst der Tod Dir erscheinen und schlägt Dir die letzte Stund - wird einer bestimmt um Dich weinen, und das ist Dein treuer Hund.

Drum schäm Dich nicht deiner Tränen, wenn einmal Dein Hund von Dir geht.

Nur er ist, das will ich erwähnen, ein Wesen was stets zu Dir steht .

In Trauer um das wundervollste Tier was ich je kennen gelernt habe, in Gedenken an Cano, wir werden Dich nie vergessen !



                   

Wir sind eine deutsch/türkische 5 köpfige Familie aus Niedersachsen. Wie Sie sich denken können, gilt all unsere Liebe und Aufmerksamkeit unseren Hunden. Mitte 1998 , also weit bevor die Kinder da waren, haben wir unseren Herzenswunsch wahr gemacht. Wir haben uns aus Ulas/Türkei unseren Kangal, Cano geholt.

Ich war mir zuerst nicht ganz sicher, aber durch die Erzählungen meines Mannes wurde ich neugierig. Was mag das für ein Hund sein, den man auch Wolfskiller nennt? Viele Geschichten und Mythen hörte ich über den türkischen Nationalhund und nach so langer Zeit, könnte ich jetzt meine eigene Geschichte schreiben. Einmal Kangal - immer Kangal. Was anderes würde für uns nie in Frage kommen. Wir wohnen in einem Dorf, wo wir auch die Möglichkeit hätten, andere Tiere zu halten, wie Schafe , Hühner etc. Zur Zeit gehört aber unsere Aufmerksamkeit allein unseren Kangal's.

Nachdem Cano knapp 8 Jahre allein bei uns war , entschlossen wir uns noch zwei Hunde bei uns aufzunehmen. Botti blieb knapp ein Jahr, bis wir ein passendes Zuhause für ihn hatten. Badem sollte und blieb bei uns. Badem ist beim VDH registriert und hat schon erfolgreich eine Ausstellung mitgemacht. Angestrebtes Ziel ist die Zuchtzulassung. Wir wurden oft gefragt, ob wir die Cano, wenn die Zwillinge geboren sind, abgeben werden. Wir waren geschockt, warum sollten wir das tun? Cano war ein Schatz, eine treue Seele und eines der liebsten Tiere, das uns je begegnet ist. Nachdem die Zwillinge geboren wurden und wir einige Regeln eingehalten haben, konnten wir jedes Vorurteil begraben. Zweifel hatten wir daran nie, nur wollten wir es auch beweisen.

 Für unsere Kinder konnten wir uns keine bessere Nanny vorstellen. Gleiches gilt für unser drittes Kind und unserem Nesthäckchen Badem . Ich habe nie ein Hund gesehen, der geduldiger mit Kindern war, als ein Kangal. Obwohl unsere Kinder nicht ohne sind, haben weder Cano noch Badem jemals geknurrt, gehappst oder sogar gebissen. Nein, anstatt sich zu wehren, flüchten sie. Sie flüchten, obwohl sie in ihrer Heimat Feinde in die Flucht schlagen. Natürlich darf das kein Maßstab sein, es ist und bleibt ein Hund, und bei einer falschen Erziehung von Hund und Kind, kann es auch anders aussehen. Mehr zu diesem Thema finden sie in " Empfehlung "  

Hunde

aktualisiert am 12. Oktober  2008